Home / Schuh 2 / Trend #Mensch #Frau # 2017 #Beschreibung #Eu #Quatsch #ess #
Trend #Mensch #Frau # 2017 #Beschreibung #Eu #Quatsch #ess #


Trend #Mensch #Frau # 2017 #Beschreibung #Eu #Quatsch #ess #

Trend #Mensch #Frau # 2017 #Beschreibung #Eu #Quatsch #ess #

Frauen glänzen mehr im Softball, und der Druck steigt, die leistungsstärksten Trikots, Slip-Shorts und Stollen zu finden. Es ging nie darum, eine schicke rot-weiße Uniform anzuziehen. Die Frauen des Softballs sind mehr daran interessiert, einen Softballtrainer der Derek Jeter-Serie perfekt zu machen, und die Damen-Softballschuhe müssen den Job richtig machen.

Damen-Softballschuhe bestehen in der Regel aus Leder oder Kunststoff. Leder bietet die bessere Passform und Haptik, kostet aber mehr und ist für fortgeschrittene Spieler eine Investition von mittlerem Niveau. Synthetisches Material ist erschwinglicher und eignet sich daher für Anfänger, die noch trainieren. Schuhe können High-Top-Schuhe sein, die die Knöchel am meisten schützen, Low-Top-Schuhe, die die größte Flexibilität aufweisen, und Mid-Top-Schuhe, die ein bisschen von beidem sind.

Genau wie beim Herren-Softball haben die Schuhe Sohlenvorsprünge, die als Stollen oder Spikes bezeichnet werden, damit die Spieler nicht den Halt verlieren. Am häufigsten sind geformte Stollen. Sie sind nicht abnehmbar und haben ein einfaches Design. Sie bestehen aus Kunststoff, den nicht alle Freizeitligen zulassen, oder Gummi. Jugend-Softball und viele Ligen verbieten Metallklampen. Sie bieten eine hervorragende Traktion, verursachen jedoch mit größerer Wahrscheinlichkeit schwere Verletzungen.

Ein intelligenter Typ von Damen-Softballschuhen sind solche mit austauschbaren Stollen, die abgenommen und ersetzt werden können. Sie eignen sich zum Trainieren mit Metallspikes und zum Umschalten auf Gummi- oder Plastikspikes in Ligaspielen. Sie können auch nur die abgenutzten Stacheln wegwerfen und die Schuhe behalten, wenn sie noch viele Jahre in sich haben.